Chorleitung

Im vogtländischen Musikwinkel Markneukirchen geboren, absolvierte André Schmidt das Robert-Schumann-Konservatorium Zwickau und studierte an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar die Fachrichtung Schulmusik u.a. bei Gert Frischmuth Chorleitung, Siegfried Freitag Musikdidaktik und Karl Dietrich Tonsatz/Komposition. Das Studium schloss er 1982 als Diplomlehrer für Musikerziehung sowie mit den Lehrbefähigungen der Fächer Chorleitung und Musiktheorie ab.

 

Schmidt Andre 2012

Prof. André Schmidt

Chorleiter Volkschor Kromsdorf

Email:     chorleiter(ät)volkschor-kromsdorf.de

 

Nach langjähriger Tätigkeit als Lehrer für Schulpraktisches Klavierspiel, Musikästhetik und Musikdidaktik erfolgte 1998 die Ernennung zum Professor an einer Kunsthochschule. Er unterrichtet an der Hochschule für Musik Franz Liszt Weimar und leitet seit 2008 an der Universität Erfurt das Fachgebiet Musik und den Universitätschor.

Seit 1984 engagiert sich André Schmidt in der Laienchorbewegung, leitet seitdem „seinen“ Volkschor Kromsdorf und ist damit in Thüringen der einzige Hochschulprofessor, der sich als Chorleiter  aktiv unseren Laienchören zur Verfügung stellt. Er ist gefragter Dozent bei Kursen und Workshops, arbeitet als Juror bei Chorwettbewerben und ist seit ihrer Gründung Dozent der Chorleiterschule des Thüringer Sängerbundes. Seine Arrangements und Liedbegleitungen erscheinen in Fachpublikationen und Musikbüchern. 

Gemeinsam mit dem Acoustic Music Duo JANNA spannt er als Sänger, Pianist und Arrangeur mit dem aktuellen Konzert-Programm „...der Himmel kennt keine Grenzen“ einen weiten Bogen von alten irischen Balladen und Liebesliedern bis hin zu bekannten Pop-Songs unserer Tage, die in Chor- und Orchesterarrangements eingearbeitet werden. Von Oktober 2000 bis Januar 2008 war er ehrenamtlich Geschäftsführer der Deutschen Liszt-Gesellschaft.

Im Frühjahr 2007 wurde er zum Bundeschorleiter des Thüringer Sängerbundes gewählt und leitet seither das von ihm gegründete Chorprojekt „THURINGIA CANTAT“, dem inzwischen über 300 Mitglieder angehören. Im Herbst 2009 wählte  ihn der Musikausschuss zum Mitglied des Musikrates des Deutschen Chorverbandes. 

Zusätzliche Informationen