Fasching im Spiegelsaal 2016

Es ist Faschingsmontag, bevor Spass und Trubel starten, werden noch zwei Lieder (ein neues Frühlingslied von Andrè und eins aus dem vergangenen Workshop) geprobt. Alle, naja ... Fast alle sind verkleidet und dürfen nach abgeschlossener Probenarbeit ...

... die leckeren, zugegeben, aber etwas zu dunkel geratenen :-) Quarkbällchen vom Vizepräsidenten des Chorverbandes Thüringen kosten. Dazu gibt es Sekt, den Petra ist wieder Oma geworden. Tja und das war dann auch ihr Motto an diesem Abend ... lila-beblumte Kittelschürze und ausgefranztes Kopftuch ... Oma halt. Nun macht sich Heidi bereit, denn sie hat heute etwas ganz besonderes vorbereitet:

„Chor - Kromsdorf" - Helau!

Na ja, was heißt denn hier – Helau?
Ich stehe hier, weiß nicht genau,
Een annern Spruch, hab ich für euch Lieben,
na gut – dann woll'n wir den mal üben:

Ich sage: „Wißt ihr, wer hier vor euch steht?"
und ihr: „Jawoll! Na klar – Heidi, was geht?"

Na, dann probier'n wir das doch mal,
ich hoff', gleich tobt der ganze Saal:

„Wißt ihr, wer hier vor euch steht?
Und alle: „Jawoll! Na klar – Heidi, was geht?"

JA, ja, das klingt in meinem Ohr,
das war ja fast der ganze Chor,
noch tobt nicht der ganze Saal –
auf geht's – wir üben noch einmal:

„Wißt ihr, wer hier vor euch steht?
„Jawoll! Na klar – Heidi, was geht?"

N a, g e h t d o c h !!!

Also, jetzt habt nur keine Bange,
ich mach heut Abend nicht so lange.
Obwohl???! Wenn ich so nachdenken täte?
Es gäb was, was ich zu erzählen hätte!

Jeden Montag, und das seit 'zich Jahren,
sieht man Autos nach Kromsdorf fahren,
ein Fahrrad'l ist auch dabei,
mit Petra im Sattel, die fährt für zwei!
Nur einmal wurden ihre Flügel gestutzt,
die hat sich doch während der Fahrt die Nase geputzt,
dazu ist sie geradelt, wie ein Henker -
und schwubbs, flog sie über den Lenker!
Doch Petra, ganz clever, spricht recht „k l ü g e l",
„Ich fahr' mit 'R e d B u l l ', der verleiht F l ü g e l!!"

„Wißt ihr wer hier vor euch steht?
„Jawoll! Na klar – Heidi, was geht?"

Andre montags mit uns singt,
was uns dann immer fröhlich stimmt,
ob englisch, schwedisch, russisch thai......
der Chor ist immer voll dabei!

Obwohl, manchmal hinter mir ist Lothar im Prass,
er singt ja einen recht tiefen Bass,
nur Mist, die Songs in so viele Sprache -
damit kannste s'et Lotharsche eischentlich jaache!!
Er versteht manchmal nicht mehr die Welt,
beim Konzert, es scheint, dass es den Leuten gefällt -
na gut, sagt er zum Andre dann,
ich bleib im Chor und steh meinen Mann.

„Wißt ihr wer hier vor euch steht?
„Jawoll! Na klar – Lothar, was geht?"

Ach – ehe ich es noch vergesse,
unsrer Andre und seine Bässe!
Es wird gesungen, mal getanzt -
der Bass wird auch mal angeranzt.
Der Andre kämpft, es bebt das Klavier,
er ruft nach den Bässen: „Seid ihr noch hier?"

 

Bilder vom Faschingsmontag 2016 (auf Bild klicken und dann auf NEXT bzw. mit dem Cursor nach rechts drücken, um alle restlichen Bilder zu sehen):

  • 160208_VCK_Fasching_01

Dann hört man schlicht, ein leises Raunen,

das geht dann über in Erstaunen?
„Wir sind doch da, um Gottes Wille -
jetzt braucht der Andre schon 'ne Brille!!

Wir sind nicht schuld, dass sich Bernhard verzückt,
mit Gabi in den Skiurlaub verdrückt -
und wir ohne ihn im Bass hier sitzen,
der Andre bringt uns hier zum Schwitzen!"
Vom Urlaub zurück, wir finden's alle toll -
jetzt klingt der Bass wieder rund und voll!

„Wißt ihr wer hier vor euch steht?
„Jawoll! Na klar – B ä s s e , was geht?"

So mancher der Männer, tät montags gern zu Hause hocke,
in Schlupfhosen und mit Wohl-Fühl-Socke,
ä kühles B i e r s c h e in der Hand -
doch nee, auf's S t ü h l s c h e hier verbannt,
wo Andre guckt schon wieder grimmig,
irgendwas ist noch nicht stimmig,
er verdreht die Augen, ruckt an der Brille,
man glaubt, jetzt kommt sein letzter Wille -
er tät sich am liebsten die Haare raufen -
die sind eh schon wenig, aber die gibt's zu kaufen.

„Wißt ihr wer hier vor euch steht?
„Jawoll! Na klar – Männer , was geht?"

Der Andre drimmt uns manchmal schon,
bis auch sitzt, der letzte Ton! (Lied: Singen, Singen......)

Singen, Singen, das macht Freude..?????
Denkt er, ehrlich – hallo – Leute??!!
Manchmal, das ist wirklich dumm,
hackt er auf 'nem Buchstaben rum!

„Nicht auf die Endung setzen, nehmt euch zurück!",
machmal klappt's mit etwas Glück!
Der stellt sich aber auch machmal an -
mein Gott, warum iss'n da überhaupt 'ne Endung dran!?!

Wir haben jedes Jahr viel vor,
doch manchmal guckt recht bös der Chor,
nicht wegen der Termine, das sind recht viel -
dem Andre geht's um unser Mienenspiel!

„Ihr guckt zu ernst, he – Spaß auf den Tisch,
ihr müsst lächeln, kennt ihr das nicht??!
Die Augen auf, die Lefzen nach oben -
und schon hört ihr die Leute toben.

Bei „Heißa Kathreinerle" geht's doch auch mit dem Trampeln
da stehen auf „grün" gleich alle Ampeln,
doch „Hans bleib da" kauft euch keiner ab -
so wie ihr dabei guckt – haut der gleich ab!

„Wißt ihr wer hier vor euch steht?
„Jawoll! Na klar – Heidi , was geht?"

Beim „Griechischen Wein" schaun wir recht gewitzt,
als hätte der Wein die Gemüter erhitzt,
bei „Aka Tonbo", „Jiriba", „Fatio"
da lächeln alle sowieso.

Es strahlt dann nicht nur der T e n o r,
nein, es lächelt der gesamte Chor.
Die erste Reihe tritt vor 'nen Schritt,
und tanzt und tanzt mit viel Geschick,
der Saal der tobt, und alle machen mit.
He, was geht ab, ihr glaubt das nicht???

Na gut, ich weiß es ja, ihr Lieben -
die einen müssen das „T a n ze n"
und die anderen das „L ä c h e l n" üben!

„Wißt ihr wer hier vor euch steht?
„Jawoll! Na klar – Heidi , was geht?"

Egal ob Sopran, Bass, Alt oder Tenor,
der Andre zieht hier keinen vor.
Nur manchmal lässt er einen gucken,
da hat manch einer d'ran zu schlucken:
„S c h m i r a n d o" kann ich nicht gebrauchen,
ihr sollt auch nicht wie die „C a l l a s" hauchen!"

Es bricht aus ihm auch mal hervor:
„Der 'A l t ' singt wie ein K i n d e r c h o r.
Gebt euren Stimmen doch etwas mehr Glanz -
eure Körper bringen doch die nötige R e s o n a n z.

Lasst das Zwerchfell und die Bäuche wackeln -
und ihr Tenöre, hört auf zu 'Gackeln'.
Soprane, quatscht nicht, seid mal still,
den „Alten" das Gleiche ich sagen will,
ich hab euch alle hier im Ohr -
wer nicht spurt, singt einzeln vor!"

„Wißt ihr wer hier vor euch steht?
„Jawoll! Na klar – Heidi , was geht?"

Mal ist es ihm ernst, dann gibt's Getöse -
doch selten ist Andre seinem Chor mal böse.
Wir strengen uns an, mit Mann und Maus,
mit mp3 hilft uns der Klaus,
wir üben zu Hause, bis allen die Ohren klingen,
uns macht es Spaß, tolle Songs zu singen

Vom Musical, bis „Hinterm Horizont",
wenn's sein muss, auch was von der „Roten Front"
Wir trällern fröhlich in den höchsten Tönen,
wir wollen das Publikum und uns'ren Andre verwöhnen,
ob „Kromsdorf" oder „Thuringia Cantat"
alles so seine Berechtigung hat.

Ein Dankeschön an den ganzen Chor,
dem Vorstand, dem Webmaster,
und jetzt, Andre, komm mal vor...

Andre, wir hoffen noch auf viele Jahre mit dir,
du kriegst auch jeden Montag dein Bier,
bleib wie du bist, hab mit uns Geduld,
verhau'n wir mal was, trifft a l l e die Schuld.

Es gäb 'ne Menge noch zu erzählen,
doch Kinnings, ich will euch nicht länger quälen -

noch einmal frag ich:

„Wißt ihr, wer hier vor euch steht?
„Jawoll! Na klar – Heidi , was geht?"

Verfasser:
Heidi G. aus dem Alt

Danke für diesen wunderbaren, umfangreichen und sehr individuellen Beitrag, Heidi.

.... Tätääää Tätääää Tätääää!

Zusätzliche Informationen